Transearch-Kinderhilfe

Newsletter April 2012 >>          Newsletter November 2012 >>          Aktueller Newsletter >>

AKTUELLER NEWSLETTER

Liebe Freundinnen und Freunde der TRANSEARCH KinderHilfe Stiftung,

seit 2006 unterstützen wir die nachhaltige Verbesserung von Bildungs- und Lebensbedingungen von Kindern in Entwicklungsländern durch Schulprojekte in Sambia und Vietnam.

Unser erstes Projekt, der Neubau einer Schule in Dai/Vietnam, hat sich neben der sehr guten schulischen Förderung der Kinder zu einer Begegnungsstätte für Jung und Alt entwickelt. Der Neubau der Klassenräume, die neuen Sanitäranlagen, die Errichtung einer Bibliothek und die Ausstattung eines Spielplatzes mit neuen Spielgeräten schaffen für 100 Kinder und 13 Lehrer beste Lehr- und Lernbedingungen. Die Schule in Dai wird als Lehrerfortbildungsstätte von der Regierung gefördert.

Dank der Fa. Swagelok, die im Oktober 2012 für alle Kinder Regenjacken gestiftet hat, können die Schüler auch in der Regenzeit trocken in die Schule kommen.

Unser zweites, aktuelles Projekt unterstützt den Neubau und die Erweiterung des Schulzentrums Namununga Middle Basic School im Distrikt Chibombo in Sambia.

Die über 600 Schüler verschiedener Altersstufen, die in maroden und dunklen Klassenzimmern ohne Möbel auf dem Fußboden lernten und der baufällige Zustand der Schule sowie der sanitären Anlagen, motivierten den Stiftungsrat der TRANSEARCH KinderHilfe Stiftung 2010 zur dringenden Unterstützung der Kinder in Namununga, Sambia.

Der bisherige Projektverlauf ist sehr erfolgreich. 2011 wurde das erste neue Schulhaus mit drei Lehrerzimmern und zwei Klassenzimmern fertig gestellt.

Acht attraktive Lehrerwohnungen wurden errichtet und erstmals mit über Solarpanels erzeugtem Strom ausgestattet. Diese Maßnahme dient dazu, qualifizierte Lehrer für diese ländliche Region zu gewinnen. Neue sanitäre Anlagen wurden errichtet und die Klassenzimmer wurden mit neuen Schreibtischen und Stühlen ausgestattet.

Im letzten Jahr wurde ein weiteres Projektziel erreicht: die Fertigstellung der solarbetriebenen Wasserversorgung und Wasserverteilung mittels eines 5.000 Liter Tanks und einer Wasserpumpe. Seither ist die Wasserentnahme an fünf Stellen des Schulgeländes möglich. An dieser Stelle danken wir der Fa. M + W ganz herzlich für Ihre großzügige Spende!

Im letzten Quartal wurden folgende Ergebnisse erzielt:

  • Der neue Klassenraumblock mit 3 Klassenzimmern ist nahezu fertiggestellt und wird bereits nach den Ferien im Mai 2013 genutzt, womit zusätzlicher Raum für 300 Schüler entsteht. In den Klassenräumen kann die Sekundarstufe besser unterrichtet werden und kleinere Lerngruppen sind möglich.


  • Die Gesamtschülerzahl hat sich von 844 auf 1.044 Schülerinnen und Schüler erhöht.
  • Die Kinder haben über das Wasserversorgungssystem Zugang zu sauberem Trinkwasser. Hierdurch haben sich die hygienischen Verhältnisse der Schule stark verbessert. Durchfallerkrankungen sind seltener geworden.
  • Um die Unterrichtsqualität weiter zu steigern, konnten zwei Lehrer zum „Master Trainer“ geschult werden. Sie bilden andere Lehrer in schülerzentriertem Unterrichten aus. Durch die veränderte Unterrichtsmethodik erhöhte sich die Schülerbeteiligung im Unterricht.
  • Im Umweltschutzclub „Go Green“, geleitet vom Erdkundelehrer, konnten 34 Schülerinnen und Schüler zum Thema Ressourcenschutz aufgeklärt werden. Ergebnis ist, ein von den Schülern gut betreuter Schulgarten.


  • Schulgarten: Durch die bessere Pflege und Bewässerung tragen die ersten Pflanzen Früchte (Orangen und Zitronen).
  • Die Eltern der Schulkinder übernahmen in Eigenleistung die Umzäunung des Schulgartens.
  • Im Rahmen von Anti-Aids Club Meetings konnten sich 32 Schüler/innen über die Risiken der Ansteckung aufklären. Innerschulische Debatten zu diesem oft tabuisierten Thema haben stattgefunden und die Sensibilisierung der Schüler für die Problematik wurde spielerisch durch Theaterstücke gefördert.
  • Sogenannte „Intergrade Debates“, also Gespräche zwischen Schülern unterschiedlicher Klassenstufen, finden statt. Hierdurch ist der bessere Austausch zwischen Klassenstufen und verschiedenen Altersstufen möglich. Dies steigert das Selbstvertrauen und die Kommunikationsfähigkeit der Schüler.
  • Das Schulmanagement öffnet sich mehr und mehr für Initiativen der Schüler und nimmt die Beiträge der Schüler ernst.
  • Der Sportartikelhersteller adidas spendete 250 Paar Sportschuhe und 50 Bälle für den Schulsport. Die Fa. TNT übernahm völlig kostenfrei den Transport von Herzogenaurach nach Sambia. Die Freude der Schüler über diese tolle Spende war riesengroß! Ein herzlicher Dank an die beiden Sponsoren.


  • Durch die Versorgung mit Fußbällen, Basketbällen, Volleybällen, Trikots und Sportschuhen konnten 120 Schüler/innen an sportlichen Wettkämpfen teilnehmen und gute Ergebnisse erzielen. In der Schulregion mit acht Schulen erzielen die Teams erste, zweite und dritte Plätze in den Sportarten Netball, Fußball und Volleyball. Teamsport soll auch weiterhin gefördert werden


Die geplanten Bauvorhaben sind gut vorangekommen, der qualitative Zustand der neu errichteten Gebäude ist gut – hiervon konnten sich Ulrich F. und Petra Ackermann bei ihrem Besuch in Sambia im Januar diesen Jahres überzeugen.

In den nächsten Quartalen stehen weitere bauliche Maßnahmen, die Vertiefung und Stärkung der neuen Unterrichtsmethodik, sowie die Etablierung und Weiterentwicklung der Schülerclubs an.


Für die bisherige und weitere Unterstützung möchten wir uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken.

Die TRANSEARCH KinderHilfe Stiftung