Kinder in Vietnam

Flyer 2010 >>     Flyer 2012 >>     Film Vietnam >>

VIETNAM

Vietnam mit seinen mehr als 87 Millionen Einwohnern verfügt über ein dreistufiges Bildungssystem. Leider wurden infolge von Wirtschaftsreformen staatliche Bildungsausgaben gekürzt. Dies führte vor allem auf dem Land zu Problemen im Grundschulwesen. Hier verlassen viele Kinder vorzeitig die Schule oder besuchen sie erst gar nicht. Die Alphabetisierungsrate liegt bei über 90%, allerdings werden Mädchen im Bildungswesen immer noch benachteiligt. Deswegen sind gerade Frauen von Armut besonders betroffen.

PROJEKT 1:  Grundschule in Vietnam

Kinder aus der Gegend von Dai sollten die Möglichkeit erhalten, eine gute und vor allen Dingen kindgerechte Grundschule zu besuchen. Dazu war der Bau eines neuen Schulgebäudes in Dai, Vietnam, 110 km entfernt von Hanoi. Zusätzlich entstanden Arbeitsplätze für fünf Lehrkräfte. Nach der Einweihung der Schule im Jahr 2008 verfügt die Schule über drei moderne Klassenräume und Zugang zu Strom und fließend Wasser. Die sanitären Anlagen sind zeitgemäß ausgestattet.

In der Projektphase II wurden die Lehrer angeleitet, kindgerechten und vor allen Dingen kinderfreundlichen Schulunterricht anzubieten. 2009 hat die TRANSEARCH Kinderhilfestiftung die Schule in Dai zusätzlich mit Geräten für einen wunderschönen Spielplatz ausgestattet. Heute haben über 96 Schüler und 13 Lehrer eine gute Basis für einen gemeinsamen Lernerfolg. Dieses Projekt wird weiterhin mit Lehr- und Lernmittel unterstützt.

Stimmen zum Projekt

Frau Pham Thi Xuan, Direktorin der Grundschule in Dai:
"Wir danken den Spendern von Herzen, die es ermöglichten, diese schöne Schule zu bauen! Nun können wir einen regulären Ganztagsunterricht für unsere Schüler abhalten. Wir werden auch die neuen kindgerechten Lehrmethoden anwenden, die die Kinder in den Mittelpunkt stellen."

Hoa Thi Bui, Schülerin:
"Unsere alte Schule war schmutzig, sie hatte weder Spielplatz noch Toiletten. Es gab kein sauberes Wasser, nur das Wasser aus dem Fluss. Die neuen Klassenräume sind sehr schön und sauber, der Schulhof hat Bäume und eine Einzäunung. Mir gefällt meine neue Schule sehr gut, weil sie über Wasser und Toiletten verfügt und sehr schön ist."

Dorfbewohnerin/Mutter von Schulkindern:
"Mein erstes Kind ist in der Klassenstufe 5 und das jüngere in der Klassenstufe 1. Mein Ehemann und ich haben mitgeholfen, das Fundament der Schule zu bauen und den Spielplatz einzuebnen. Als wir so alt waren wie unsere Kinder jetzt, hatten wir keine so schöne Schule. Ich erinnere mich an den strohgedeckten Klassenraum ohne Stühle und Tische. Unsere Kinder sind jetzt sehr glücklich!"